“Winterreise” – Liederabend mit Frank Wörner (Gesang) und Orsolya Nagy (Klavier)

"Winterreise" - Liederabend mit Frank Wörner (Gesang) und Orsolya Nagy (Klavier)

Wann

13.03.2022    
17:00 :19:00

Buchungen

Buchungen geschlossen

Wo

Heusweiler - Kulturhalle am Markt
Am Markt 4, Heusweiler, 66265

Veranstaltungstyp

Nachhol-Termin vom 05.12.2021


Liederabend mit Frank Wörner (Gesang) und Orsolya Nagy (Klavier)

Programm
Auf dem Programm steht Schuberts bekanntester und ausdrucksstärkster Liederzyklus „Winterreise“ nach Texten von Wilhelm Müller.

1 Gute Nacht
2 Die Wetterfahne
3 Gefror’ne Thränen
4 Erstarrung
5 Der Lindenbaum
6 Wasserfluth
7 Auf dem Flusse
8 Rückblick
9 Irrlicht
10 Rast
11 Frühlingstraum
12 Einsamkeit
13 Die Post
14 Der greise Kopf
15 Die Krähe
16 Letzte Hoffnung
17 Im Dorfe
18 Der stürmische Morgen
19 Täuschung
20 Der Wegweiser
21 Das Wirtshaus
22 Muth
23 Die Nebensonnen
24 Der Leiermann

Die Zusammenstellung des Liedzyklus und die Texte können wir Ihnen hier zum Herunterladen zur Verfügung stellen.

Vita Orsolya Nagy

Orsolya Nagy, 1977 in Ungarn geboren, ist von Kind auf durch ihre Familie mit klassischer Musik vertraut. An dem renommierten Béla Bartók Konservatorium in Budapest erhielt sie ihre solide musikalische Grundausbildung. Nach dem Abitur wurde sie an der Ferenc Liszt Musikakademie aufgenommen, hier studierte sie bei Prof. András Kemenes. Während des Grundstudiums gewann sie den 1. Preis beim nationalen Schubert-Brahms Klavierwettbewerb. Nach dem Diplom setzte sie ihr Studium in Saarbrücken bei Prof. Thomas Duis fort. An der Hochschule für Musik Saar legte sie 2002 ihre Klavier-Konzertreifeprüfung mit Auszeichnung ab. Danach erweiterte sie ihr Repertoire kontinuierlich in verschiedenen Fachbereichen. Zunächst besuchte sie – von 2002 bis 2005 – den Studiengang „Neue Musik“ bei Prof. Dr. Stefan Litwin und Yukiko Sugawara. Parallel dazu wurde sie in die Lied-Duo-Spezialklasse von Irwin Gage aufgenommen. 2008 erwarb sie zusätzlich den Hochschulabschluss im Bereich Klavier-Kammermusik in der Klasse von Prof. Tatevik Mokatsian.

Orsolya Nagy nahm an zahlreichen Klavierkursen teil, u.a. dem Meisterkurs bei Dimitrij Bashkirov in Budapest (1999), dem György-Ligeti-Meisterkurs unter der Leitung von Pierre-Laurent Aimard in Metz (2001), den Herbert-Henck-Meisterkurs im Rahmen des Klavier-Festivals Ruhr in Duisburg (2004) sowie Klaviermeisterkursen von Bernd Glemser und Bruno Canino in Saarbrücken (2006). Darüber hinaus arbeitete sie im Bereich „Neue Musik“ mit mehreren zeitgenössischen Komponisten zusammen, u.a. mit Moritz Eggert und Toshio Hosokawa. 2005 erhielt sie das Stipendium der Claudia-Meyer-Stiftung an der Musikhochschule Saar und ein Jahr später den Landesgraduierten Förderpreis des Saarlandes. Seit 2007 ist Orsolya Nagy Lehrbeauftragte an der Musikhochschule Saar. 2008 betreute sie das Hochschulprojekt „Lieder des vergangenen Jahrhunderts“ als Dozentin. Daneben spielte sie mehrere Radioaufnahmen beim Saarländischen Rundfunk und bei der Radio Kultur Deutschland ein. Inzwischen ist sie eine gefragte Pianistin, ihre Konzerte reichen von Solo-Auftritten bis hin zu den unterschiedlichsten Kammermusikprojekten und Liederabenden.

Vita Frank Wörner

Geboren in Esslingen a. N.

Ab 1986: Schulmusikstudium an der Musikhochschule Stuttgart
Ab 1988: Studium der Alten Musik an der Schola Cantorum Basiliensis in Basel/Schweiz. Hauptfach Renaissance-Laute, Gesang bei K. Widmer
Ab 1993: Gesangsstudium bei Prof. L. Bosabalian, C. Davis, F. Simard. Opernschule Stuttgart. Liedklasse Prof. K. Richter.

Engagements an den Opernhäusern in Heidelberg, Braunschweig, Triest, Bologna, Salvador (Brasilien) und verschiedenen Opernfestspielen u.a. als Basilio (Rossini), Figaro, Sarastro (Mozart), Gurnemanz (Wagner), Ferrando (Verdi). Rege Konzerttätigkeit als Oratorien- und Liedsänger u.a. Wiener Festwochen, Ars Musica Brüssel, Musique d´un siècle Genf, Musiktage Bad Urach. In den letzten Jahren gefragter Interpret Neuer Musik. Zusammenarbeit bei internationalen Festivals mit Ensemble Recherche Freiburg, KNM Berlin, Ensemble Contrechamps Genf, Ensemble Phoenix Basel, Klangforum Wien, Ensemble Modern, VocaalLab Amsterdam. Auftritte in Amsterdam, Warschau, Paris, Brüssel, Porto, Rom, Berlin, Jerusalem, Tel Aviv uvm. Zahlreiche Radio- und CD-Einspielungen.

2001-2007 Lehrauftrag für Gesang an der PH Ludwigsburg
2002-2011 Lehrauftrag für Gesang an der Musikhochschule Stuttgart
2011-2014 Dozent und stellvertretender Leiter im „Studio für Stimmkunst und neues Musiktheater“ der Musikhochschule Stuttgart, Betreuung der „Master Neue Vokalmusik“-Studenten, Projektbetreuung, Studienleitungen

Seit 2012 Professor (50%) für Gesang an der Hochschule für Musik Saar

Seit 2015 Professor (100%) für Gesang an der Hochschule für Musik Saar

Meisterkurse am Conservatoire national supérieure de Paris, in Boston (Harvard-University), an den Musikhochschulen in Graz, Bukarest, Riga, Basel, Hannover, Karlsruhe, in Warschau und Israel.

Prof. Wörner ist Prodekan für die Studiengänge Gesang im Fachbereich I „Bühne und Konzert“


Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, freiwillige Spenden sind allerdings willkommen. Die namentliche Reservierung von Plätzen ist aufgrund der Corona-Bestimmungen erforderlich und kann unten vorgenommen werden. Es können sich allerdings nur Personen zu den Konzerten anmelden, die vollständig geimpft sind und eine zusätzliche Booster-Impfung nachweisen können.

Bilder der Veranstaltung

Buchungen

Die Online-Buchung für diese Veranstaltung ist abgeschlossen.