Musikpraxis

Im Rahmen des Projekts „Musik mit allen Sinnen“ haben die Kinder in den Grundschulen Heusweiler die Möglichkeit an der Elementaren Musikpraxis (Musikalische Grundausbildung) teilzunehmen. Es geht um einen grundlegenden Unterricht, in dem man sich mit verschiedenen Umgangsweisen mit der Musik beschäftigt. Dazu gehört Singen, Sprechen, Bewegung, Instrumentalspiel, Wahrnehmen und Erleben, Denken und Symbolisieren, sowie Verknüpfung der Musik mit anderen Ausdrucksformen wie Malen, Szenisches Spiel, Instrumentenbauen usw. Für einen oder mehrere Unterrichte wird ein Spielthema ausgewählt, das dem Alter der Kinder entspricht, und dazu werden Unterrichtsmaterialien wie Lieder, Sprechstücke, Hörbeispiele, Bilder und Geschichten gesammelt. Dazu kann das Instrumentalspiel in Form von einer Begleitung oder Improvisation eingesetzt werden. Musiziert wird mit Orff-Instrumenten, Boomwhacker, Stimme, Körper (Körperpercussion), Alltagsgegenständen und Naturmaterialien. Die visuelle und auditive Wahrnehmung der Musik lässt sich mit Hilfe der graphischen Notation verknüpfen. Aber auch die traditionelle Notation gehört zu den Inhalten des Unterrichts. Für Schülerinnen und Schüler ist es möglich die Musik mit ihren Facetten spielerisch zu erleben, sich an musikalischen Aktivitäten zu beteiligen und das Eigene in die Gruppe einzubringen. Durch das gemeinsame Erleben und Erfahren der Musik mit und in der Gruppe werden musikalische, psychologische, motorische und soziale Fähigkeiten sowie die Persönlichkeit der Kinder entwickelt. Das Projekt „Musik mit allen Sinnen“ ist für zwei Schuljahre konzipiert. Im ersten Schuljahr basiert der Musikunterricht auf grundlegenden Elementen der Musikalischen Grundausbildung und im zweiten wird ein Schwerpunkt ausgewählt und vertieft. Zum Beispiel, Tanz und Bewegung. Die Kinder entwickelt dabei die Hörfähigkeit und erleben bewusster das Tempo, den Rhythmus, die Dynamik, den Charakter und die Form der Musik. Zusammen mit Singen, Sprechen und Instrumentalspiel wird ein intensiver und emotionaler Zugang zu der Musik ermöglicht. Die Kinder zeigen viel Freude im Unterricht, bringen sehr gerne eigene Ideen ein, entfalten ihre Kreativität und entwickeln die musikalischen Fähigkeiten. Diese Musikstunden bereichern den Schulalltag und machen auch den Lehrpersonen sehr viel Spaß!

Vortrag von Prof. Dr. Michael Dartsch, Hochschule für Musik Saar zur Elementaren Musikpraxis in Heusweiler